Aktuelles

4 Mrz

Düsseldorf Photo Weekend 2019

Die einen lieben es analog, die anderen vervollkommnen ihr Werk am Computer. In der Kunstsparte Fotografie ist alles erlaubt, was zu einem gelungenen Werk führt. Am Duesseldorf Photo Weekend (8. bis 10. März) zeigen mehr als 50 Museen, Galerien und Off-Räume aktuelle Tendenzen der Fotografie und hinterfragen den Bedeutungswandel der Bildkultur und der Gesellschaft.

Der Kunstpalast ist mit „Fotografinnen an der Front“ ebenso dabei wie die Galerie Grisebach mit nie gesehenen Bildwelten des international anerkannten Fotografen Michael Wesely.

Im Polnischen Institut zeigt die aufstrebende polnische Künstlerin Weronika Gęsicka ihre manipulierten Arbeiten, mit denen sie die menschliche Erinnerung und die dahinterstehenden Mechanismen hinterfragt.

Unter dem Titel „Neighbourhood“ macht die freie und lebendige Kunstszene rund um den Worringer Platz auf sich aufmerksam. Künstlergespräche, Diskussionsrunden,

Vorträge und Filme ergänzen das Ausstellungsprogramm. Zudem gibt es zweistündige Führungen, für die eine vorherige Anmeldung erforderlich ist.

für weitere Informationen: http://www.duesseldorfphotoweekend.de/

Bildquelle Pexels